Home / Fellpflege

Fellpflege

Abbildung
Vergleichssieger
FURminator Fellpflege
Fellpflege-Werkzeug
Unsere Empfehlung
FURminator Striegel
MAIKEHIGH Fellpflege-Werkzeug
Haustier Bürste Handschuh
ModellFURminator FellpflegeFellpflege-WerkzeugFURminator StriegelMAIKEHIGH Fellpflege-WerkzeugHaustier Bürste Handschuh
Unser Vergleichsergebniss
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung2,1Gut
Kundenbewertung
1239 Bewertungen

322 Bewertungen

695 Bewertungen

141 Bewertungen

34 Bewertungen
HerstellerFurminatorDakPetsFurminatorMAIKEHIGHQQPOWER
Gewicht222 g125 g95 g82 g150 g
Abmessungen7 x 12 x 23 cm14,2 x 10,2 x 14,2 cm5 x 12 x 19 cm10 x 5 x 2 cm28 x 19 x 1,2 cm
Für LanghaarNeinJaNeinJaJa
LanglebigJaJaJaJaJa
Vorteile
  • optimal für kurzhaarige Hunde unter 9 kg
  • Kantenlänge 4,5 cm
  • Praktischer FURejector-Druckknopf
  • Reduziert Haarausfall bis zu 90%
  • für kurzes oder langes Fell
  • mit Klingenabdeckung
  • Geld-zurück-Garantie
  • für kurzes und mittellanges Fell
  • entfernt Staub und lose Haare
  • reduziert lose Tierhaare
  • rutschfest
  • entfernt Haarknoten, Schmutz und Schuppen aus dem Fell
  • Zurückzahlung-Garantie
Nachteile
  • die ausgekämmten Haare bleiben nicht in der Bürste hängen
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
FURminator Fellpflege

1239 Bewertungen
EUR 25,35
€ 19,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Fellpflege-Werkzeug

322 Bewertungen
EUR 43,40
€ 15,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
FURminator Striegel

695 Bewertungen
EUR 13,99
€ 9,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
MAIKEHIGH Fellpflege-Werkzeug

141 Bewertungen
EUR 16,99
€ 9,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Haustier Bürste Handschuh

34 Bewertungen
€ 6,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=xgH5_b24i7U

Furminator, Hundekamm & co – die besten Artikel für die Fellpflege

Fellpflege ist nicht nur aus optischen Aspekten ein Muss für Ihren Hund. Wenn Sie die Pflege des Hundefells vernachlässigen, wird es stumpf, kann verfilzen und auch die Haut darunter kann Schäden davon tragen. Entzündungen und Schürfungen sind die Folge schlechter Fellpflege. Dies kann für Ihren Vierbeiner schmerzhaft enden. Hinzu kommt noch, dass schlecht gepflegtes Fell anfängt streng zu riechen.

Sie sind für die Fellpflege Ihres Hundes verantwortlich, denn anders als ihre Vorfahren, den Wölfen, kriechen Haushunde nicht unbedingt durch dichte Büschen und verwachsene Wälder. Das sogenannte Stockhaar der Wölfe wird durch Zweige und Blätter gekämmt und somit gepflegt. Das Hundehaar Ihres Vierbeiners wird jedoch ohne entsprechende Fellpflege rau und filzig. Im schlimmsten Fall muss man mit einer Not-Rasur entgegen wirken.

Bei den verschiedenen Fellstrukturen der unterschiedlichen Hunderassen gibt es einiges zu beachten. Worauf Sie beim Kauf von entsprechenden Produkten zur Fellpflege achten müssen und welche speziellen Anforderungen die unterschiedlichen Felllängen haben, verrät unser Ratgeber.

Was Sie beim Kauf von einem Furminator beachten müssenFellpflege

Wenn Sie Ihren Hund von abgestorbenem Fell befreien, sorgen Sie dafür, dass neues nachwachsen kann. Währenddessen fördern Sie mit der Fellpflege aber auch die Durchblutung der Hundehaut, was für Ihre Fellnase ein kleines Wellness-Programm darstellt. Die Fellpflege ist etwas sehr angenehmes für Ihren Vierbeiner – etwa wie eine Massage. Egal ob Furminator, Bürsten oder Handschuhe – Sie können die Fellpflege mit schönen Streicheleinheiten verbinden und sorgen nebenbei für ein gepflegtes und gesundes Fell.

Toben, albern und spielen ist für Ihren Hund wichtiger als eine ausgiebige Fellpflege. Auch wenn er nach einem Spaziergang vollkommen verschmutzt wieder nach Hause kommt – mit den folgenden Tipps werden Sie bald schon gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner darüber lachen und vor allem die gemeinsame Zeit genießen können.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=XTuUOowzUJ0

Fellpflege für Kurzhaarrassen – Der Furminator eignet sich am Besten

Kurzes, gepflegtes Fell kommt nicht von allein. Artgerechte und schonende Methoden sind eine der Hauptursachen für glänzendes und geschmeidiges Kurzhaarfell. Bei dieser Fellpflege können Sie die Prozedur etwas entspannter angehen. Wenn Sie Ihrem Hund also einmal in der Woche das Fell kämmen, bürsten oder auch gerne mit einem feuchten Tuch darüber wischen, reicht das vollkommen aus.

Tipp: Regelmäßige Fellpflege durch kämmen oder bürsten ist gut für Ihren Liebling. Baden dagegen sollten Sie Ihren Vierbeiner in den seltensten Fällen. Hunde mit Kurzhaarfell verfügen über besonders empfindliche Haut. Durch aggressive, chemische Zusätze schädigen Sie Haut und Haar. Benutzen Sie während der Dusche also nur mildes Shampoo.

Tipps zur Langhaarpflege

Je nach Rasse und Struktur erfordert die Fellpflege Ihres Vierbeiners Zeit und vor allem viel Einsatz. Bei langhaarigen Hundegattungen sollten Sie Ihren Hund deshalb auch mehrmals pro Woche bürsten. Um Ihrer Fellnase nicht weh zu tun, eignen sich besonders Naturborsten oder ummantelte Drahtborsten – Hauptsache Sie nutzen weiche Pflegeutensilien. Mindestens einmal im Jahr sollte es für Ihren Vierbeiner auch zum Friseur gehen. Hier können Sie eventuell auch noch einige Tipps zur Fellpflege für daheim aufschnappen.

Die besten Utensilien für Ihren Hund zur Fellpflege

Schmusen, toben, baden, bürsten – all diese Strapazen muss das Fell Ihres Hundes mitmachen, daher ist es ganz wichtig, dass Sie auf eine ausgiebige und regelmäßige Fellpflege achten. Auch während des Fellwechsels haben Sie, gefühlt, das komplette Fell Ihres Vierbeiners an Kleidung und Möbelstücken kleben. Mit den folgenden Hilfsmitteln erleichtern Sie sich diesen Prozess und können Ihren Hund vorab von überschüssigem Fell befreien.

Der Furminator – Werkzeug wie ein Profi

Bei losen Haaren im Fell Ihres Vierbeiners sorgt der FURminator für Abhilfe. Mit der Edelstahlkante und den kleinen Metallborsten können Sie einfach und mühelos die bereits ausgefallenen Haare Ihrer Fellschnauze entfernen. Erhältlich ab 27,99 Euro und besonders für kleine Hunde mit einem Gewicht von 9-23 kg konzipiert. Anwendbar bei einer Felllänge bis maximal 5 cm.

TIPP: Zusätzlich zu einer regelmäßigen Fellpflege können Sie Ihrem Hund jeden Tag einen Teelöffel Leinöl oder Lachsöl ins Futter mischen. Die in dem Öl enthaltenen Inhaltsstoffe sorgen für ein besonders seidig glänzendes Fell.

Fellpflege-Handschuh – Das gewisse Extra

Mit dem LeSalon Fellpflege Handschuh erfüllen Sie Ihrem Hund gleich zwei Wünsche. Streicheln und kraulen steht bei dieser Fellpflege auf dem Programm. Nebenbei befreien Sie Ihren Vierbeiner von losen, lästigen Haaren in seinem Fell. Kurze Gumminoppen sorgen für die Aufnahme der abgelösten Haare und lassen sich hinterher ganz einfach vom Handschuh abziehen bzw. abspülen. Erhältlich ab 7,80 Euro.

Pflegebürsten – Die Massage für Ihren Hund

Abgestorbenes Fell und Schmutz entfernen Sie mit dem Striegel für Hunde von Kong. Die massierende Pflegebürste, die Sie ab 5,99 Euro erwerben können, hat zudem noch einen sehr angenehmen Nebeneffekt für Ihren Vierbeiner: Massage und Fellpflege in einem – Das ist ein Genuss!

Doppelt hält besser

Mit der raffinierten Kerbl 83273 Basic Care Doppelbürste entfernen Sie dank schmaler Metallborsten die abgestorbenen Haare aus dem Fell Ihres Vierbeiners und sorgen für 5 Euro für einen tollen Nebeneffekt bei Ihrer Fellschnauze: Die Bürste massiert ihn leicht und entfernt die winzigen Härchen aus dem Deckhaar.

Im Frühling, Herbst und Sommer müssen Sie ganz besonders auf die Fellpflege Ihres Vierbeiners achten. Ihre Unterstützung ist aufgrund des Fellwechsels hier mehr gefragt, denn je. Mehrmaliges Bürsten in der Woche ist hier angesagt. Welches Zubehör dafür am besten geeignet ist, entscheidet sich unter anderem nach der Hunderasse, dem Hundealter und dem von Ihnen gewünschten Ergebnis.

Produkte zur Verwendung der Fellpflege

Wie Sie es auch drehen und wenden – an der Fellpflege Ihres treuen Begleiters kommen Sie in keinem Fall vorbei. Doch Sie können sich diese Gepflogenheit etwas erleichtern. Welche Utensilien Ihnen dabei behilflich sind, sehen Sie hier.

Der Klassiker: Die Bürste

Eine einfache Hundebürste sollten Sie auf jeden Fall im Haus haben. Ob mit weichen Naturborsten- oder Gumminoppen – Eine Bürste eignet sich für die sanfte und schonende Entfernung von Haaren und Schmutz.

Für besondere Anforderungen

Doppelbürsten sind hervorragend anwendbar bei Hunden mit langem Fell. Außerdem können Sie hiermit Verfilzungen entgegen wirken. Massagestriegel sorgen für eine gute Durchblutung der Haut Ihres Hundes und für glänzendes Fell. Für das Wohlbefinden Ihres Hundes ist dies eine tolle Möglichkeit zur Fellpflege.

Kampfansage gegen Ungeziefer

Ein Kamm mit feinen Zinken, eignet sich optimal zur Pflege von abgestorbenen Haaren. Zudem können Sie hiermit auch Parasiten wie Flöhe, Milben und Zecken auf den Leib rücken. Harkenkämme sind dagegen für dichtes, langes Fell geeignet. Die Haare Ihres Vierbeiners werden hierdurch fellschonend von Knoten und Verwirrungen befreit.

Dichtes Fell leicht gepflegt

Entfilzen und ausdünnen der Unterwolle ist mit einem Furminator am besten möglich. Erhältlich ist dieser im Online-Handel oder stationär vor Ort. Sie entfernen damit das lose Haar schnell und einfach. Eine achtsame Nutzung ist hier vom Vorteil. Die verschiedenen Ausführungen richten sich nach Felllänge und Größe Ihres Hundes.

Resümee

Wenn Sie die Fellpflege Ihres Vierbeiners einleiten, legen Sie sich bereits vor der “Behandlung” entsprechendes Werkzeug in greifbare Nähe. Wenn Sie zwischendurch das Ritual immer wieder unterbrechen müssen, sorgt das für Unruhe. Auch kleine Welpen sollten Sie bereits von klein auf an für die Fellpflege begeistern.

Weitere Infos zum Thema Fellpflege des Hundes

http://de.wikihow.com/Fellpflege-beim-Hund

http://www.einfachtierisch.de/hunde/fellpflege-themen/

https://www.wunsch-hund.de/tipps/pflege/128-tipps-zur-fellpflege

http://www.stadthunde.com/magazin/fellpflege-channel/perfektehundepflege/fellpflegebeilanghaarigenhunden.html

https://www.welpenclub.com/gesundheit-und-pflege/fell-und-pfoten