Autofahren mit Hund – Darauf müssen Sie achten

Viele Vierbeiner dürfen die Familie in den Urlaub begleiten. Damit der Urlaub für Hund und Halter schon am ersten Tag entspannt verläuft, sind einige Vorbereitungen nötig.

Dieser Beitrag soll Ihnen Tipps geben, wie Ihr Hund ans Autofahren gewöhnt werden kann. Danach werden Sicherungsgeräte sowie einige nützliche Utensilien für Autofahrten mit dem vierbeinigen Freund vorgestellt.

Der Hund als entspannter Passagier

Viele Hunde reagieren auf das Auto zunächst ängstlich. Das gibt sich schnell, wenn sie Zeit und Gelegenheit bekommen, das unbekannte ‚Monster‘ kennenzulernen.

1. Erste Bekanntschaft

Der ängstliche Hund wird an der Leine zum parkenden Auto geführt. Ohne Zwang darf er sich heranwagen und erst einmal schnüffeln. Wenn Bello erkennt, dass vom Fahrzeug keine Gefahr für ihn ausgeht, wird er bald mutiger.
Es ist empfehlenswert, diese Prozedur über mehrere Tage zu wiederholen. Ist die anfängliche Furcht verflogen, wird er auch gern um das Fahrzeug herum gehen.

2. Einsteigen bitte

3. Bello akzeptiert Pferdestärken

Wenn die ersten beiden Schritte gut ’sitzen‘, kann Frauchen oder Herrchen den Motor starten. Das Auto erst bewegen, wenn Bello das Motorengeräusch entspannt akzeptiert. Leckerlis für erwünschtes Verhalten beschleunigen den Trainingsfortschritt.

4. Erste Ausflüge mit dem Hund

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=lCX7QDH46s4

Grundregeln für Autofahrten mit Hund

Ein Hund muss laut STVO im Auto grundsätzlich gesichert sein. Der 2017 gültige Katalog sieht für unangemessene Sicherung des Tieres ein Bußgeld von 30 EUR vor. Kommt eine Gefährdung des Straßenverkehrs hinzu, steigt das Bußgeld auf 60 EUR, bei Sachbeschädigung auf 75 EUR.

Ist der Hund bei einem Unfall nicht gesichert, verweigert die Kasko-Versicherung zudem jegliche Leistungen. Als unangemessen gesichert gilt auch ein Vierbeiner, der auf dem Beifahrersitz Platz genommen hat. Der liebevolle Hundehalter wird jedoch schon aus Sorge um das Tier auf einer sicheren Autofahrt bestehen.

Vor längeren Autofahrten sollte der Hund bei einem ausgedehnten Spaziergang überschüssige Kraft und Bewegungsdrang loswerden. Toben mit Artgenossen allerdings würde seine Aufregung noch steigern und ist nicht zu empfehlen.

Es ist ratsam, den Vierbeiner vor Antritt der Fahrt nicht zu füttern. Ein kleiner Snack jedoch hebt die Stimmung und macht gute Laune.Während der Fahrt bitte im Abstand von zwei bis drei Stunden eine Pause einlegen. Etwas Wasser und ein kurzer Spaziergang tun Hund und Halter gut. Lassen Sie Ihren Hund im Sommer NIEMALS alleine im Auto. Auch wenn das Fahrzeug im Schatten steht, kann sich der Innenraum stark aufheizen. Bereits nach weniges Minuten kann es zu Organschäden oder zum Herzstillstand kommen.Die Sicherung von Hunden im Auto kann mit einem Sicherungsgurt, einer Transportbox, einem Sicherungsnetz oder einem Trenngitter geschehen:

1. Der Sicherungsgurt

Ein gutes Gurtsystem besteht aus einem robusten Brustgeschirr und einer Sicherungsschlaufe. Die Schlaufe kann ohne Montageaufwand in das Gurtsystem auf der Rückbank des Autos eingeklinkt werden. Der Sicherungsgurt wird dem Brustumfang des Hundes entsprechend in verschiedenen Größen angeboten. Er besteht aus robustem, waschbarem Nylon-Material. Beim Kauf eines Gutes für das vierbeinige Familienglied sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Brustriemen sehr breit und gut abgefüttert sind. Im Falle einer Vollbremsung oder eines Aufpralles müssen sie die Kräfte angemessen verteilen können.
Sicherungsgurte sind nicht für Fahrzeuge der Marke Ford und Volvo zugelassen, da deren Gurte ein anderes Klick-System verwenden.

ACHTUNG: die Sicherheitsschlaufe nur an einem Brustgeschirr, nie an einem Halsband befestigen. Der Hund könnte bei einer Vollbremsung stranguliert werden.Der Preis für Sicherungsgurte liegt, abhängig von der Größe des Hundes, zwischen 7 und 25 EUR.
Es ist ratsam, die Rückbank des Autos zusätzlich mit einem Netz zu sichern.-> Vorteile: gute Sicherung, Hund hat viel Bewegungsspielraum bei guter Luftzirkulation, leicht handhabbar, preisgünstig
-> Nachteile: Rückbank muss zum Schutz abgedeckt werden, komplette Sicherung nur mit zusätzlichem Netz, Hund kann von Rückbank rutschenEin Gepäckstück oder ein Pappkarton, in den Fußraum vor der Rückbank gestellt, verhindert ein Abrutschen des Hundes.

AngebotBestseller Nr. 1
Rudelkönig Hundegurt fürs Auto - Verstellbarer Anschnallgurt - Sicherheitsgurt mit Rückdämpfung für alle Hunderassen & Autotypen
  • 𝗦𝗜𝗖𝗛𝗘𝗥𝗛𝗘𝗜𝗧 𝗚𝗘𝗛𝗧 𝗩𝗢𝗥 - Schütze deinen Vierbeiner und dich während der Fahrt und verhindere teure Bußgelder
  • 𝗘𝗟𝗔𝗦𝗧𝗜𝗦𝗖𝗛𝗘 𝗥Ü𝗖𝗞𝗗Ä𝗠𝗣𝗙𝗨𝗡𝗚 - Der Rückdämpfer im Hundegurt beugt bei einem Aufprall Verletzungen vor - ein spontaner Ruck wird weich abgefedert
  • 𝗨𝗡𝗜𝗩𝗘𝗥𝗦𝗔𝗟 𝗔𝗡𝗦𝗖𝗛𝗡𝗔𝗟𝗟𝗘𝗥 - Der Anschnallgurt aus Nylon passt in jedes gängige Schloss, der stabile Karabiner an jedes Hundegeschirr
  • 𝗙𝗟𝗘𝗫𝗜𝗕𝗘𝗟 𝗩𝗘𝗥𝗦𝗧𝗘𝗟𝗟𝗕𝗔𝗥 - Der längenverstellbare Sicherheitsgurt (60 - 80cm) bietet deinem Hund optimale Bewegungsfreiheit
  • ❤️ 𝗥𝗨𝗗𝗘𝗟𝗞Ö𝗡𝗜𝗚 𝗩𝗘𝗥𝗦𝗣𝗥𝗘𝗖𝗛𝗘𝗡 - Hat dich unser Autogurt nicht zu 100% überzeugt? Kein Problem! Wir erstatten dir den vollen Warenwert des Hundeanschnallers zurück. Worauf wartest du?

2. Die Transportbox

Transportbox aus Kunststoff ermöglichen den sichersten Transport des Hundes, allerdings muss das Tier zuvor an die Box gewöhnt werden. Die Hundeboxen bestehen aus stabilem Kunststoff. Sie sind sehr robust, haben dabei erstaunlich wenig Eigengewicht. Transportboxen bestehen aus Ober- und Unterschale, die mit gesicherten Scharnieren miteinander verbunden werden. Zur Standardausstattung von Hunde-Transportboxen gehören Tragegriff, gesicherte Metallgitter-Tür und integrierter Wassernapf.

Die Preise für die Boxen liegen zwischen 20 EUR bei kleinen Modellen und 120 EUR bei großen Ausführungen.ACHTUNG: Die Transportbox mit dem Hund nicht ungesichert auf der Rückbank transportieren.

  • Vorteile: sehr gute Sicherung des Hundes, das Tier ist während der Fahrt mit Wasser versorgt, Unterschale kann am Urlaubsort als Körbchen dienen, Transportbox kann auch bei Flugreisen Verwendung finden.
  •  Nachteile: großer Platzbedarf, die Box muss in der Regel im Kofferraum Platz finden – schlechte Belüftung, wenig Bewegungsfreiheit für das Tier, große Boxen sind nicht billig.
AngebotBestseller Nr. 1
lionto Hundetransportbox Hundetasche Hundebox Faltbare Kleintiertasche Größe L Farbe Schwarz
  • VARIABLE NUTZUNG. Geeignet für Hunde, Katzen und andere Kleintiere ist diese faltbare Tiertransporttasche der ideale Begleiter zu Tierarztterminen und auf Reisen. Zusätzlich eignet sich die Hundebox auch zum Trainieren der Stubenreinheit, da Welpen die Verunreinigung ihres Schlafplatzes vermeiden.
  • OPTIMALE STABILITÄT. Beständige und dennoch leichte Stahlrohre garantieren die Stabilität der Hundetransportbox. Ein Tragegriff und ein Schultergurt sorgen für angenehme Tragevarianten. Die Hundetasche ist zusammenklappbar und somit leicht zu verstauen, wenn sie nicht benötigt wird.
  • VIELE EXTRAS. Neben dem kuscheligen Liegekissen befinden sich noch 2 Taschen für Utensilien an der Tierreisebox. Große Mesh-Einsätze sorgen für die bestmögliche Luftzirkulation. Die Taschenöffnungen mit Reißverschlüssen befinden sich vorne und oben.
  • PFLEGELEICHT. Die Katzentragetasche ist abwaschbar und der Bezug des Liegekissen mit Reißverschluss abnehmbar und waschbar.
  • DATEN & FAKTEN. Die Kleintiertasche ist in den Größen S-XXXL und den Farben Schwarz, Beige, Blau und Rot erhältlich. Hier erhalten Sie die Tiertragetasche in der Farbe Schwarz und der Größe L. Genaue Maße sind den Bildern zu entnehmen.

3. Trenngitter

Trenngitter trennen Koffer- und Fahrgastraum voneinander ab. Sie sind dann zu empfehlen, wenn der Hund ohne Transportbox im Kofferraum reisen soll.
Trenngitter sind in breiter Produktpalette auf dem Markt. Sie können den Gegebenheiten im Auto und der Größe des Tieres entsprechend bestellt werden.
Die Preise für Trenngitter beginnen bei 25 EUR und enden bei 130 EUR.

  • Vorteile: dauerhafte Ausstattung, Hund hat Bewegungsfreiheit
  • Nachteile: keine optimale Sicherung, schlechte Luftzirkulation, Kofferraum kann sich im Sommer stark erhitzen.
Bestseller Nr. 1
Sakura Kopfstützen-Hundegitter für Pkw SS5259 - leicht zu montieren in den meisten Fahrzeugen, Fließheckmodellen, SUV, Kombis, MPV - ohne Werkzeug in der Breite verstellbar
  • Schützt Ihren Hund und Insassen während der Fahrt
  • Ohne Werkzeug und Vorkenntnisse einfach zu installieren und entfernen
  • Geeignet für die meisten Fließheckmodelle, kleinen Lieferwagen, Crossover, Allradfahrzeuge
  • Breite verstellbar von 106-150 cm, Höhe 30 cm
  • Der röhrenförmige schwarze Metallrahmen hält großen Hunden stand

4. Sicherheitsnetze

Für den Transport kleiner Hunde sind Sicherheitsnetze sehr gut geeignet. Das Netz aus starkem Nylon-Gewebe kann Hunde bis zu einem Gewicht von 25 kg auch bei einer Vollbremsung sicher abfangen.
Der Einbau der Netze erfolgt sehr einfach hinter den Vordersitzen. Als Befestigungsmöglichkeit bieten sich Tür-Holm oder Dach-Reling an.
Die Netze sind ohne Typenbeschränkung für alle Fahrzeuge zugelassen und kosten etwa 15 EUR.

Spezialdecken, die auf der Rückbank und an den Kopfstützen der Vordersitze befestigt werden, nehmen den Hund wie in einer Wiege auf und verhindern das Abrutschen vom Sitz.

  • Vorteile: Netz kann dauerhaft angebracht bleiben, Hund hat viel Bewegungsfreiheit, gute Luftzirkulation, sehr günstig
  • Nachteile: nur für Hunde bis 25 kg, zusätzliche Decke erforderlich, zusätzlicher Sicherungsgurt ist zu empfehlen.
Bestseller Nr. 1
YUESEN Auto-Haustier-Sicherheitsnetz Auto Netz Barriere Haustier Trennnetz Schutznetz Universal Verstellbares Sicherheitsbarriere für Hunde 115x62cm Schwarz
  • 【Hochwertige Materialien】Auto-Haustier-Sicherheitsnetz aus hochwertigem Netzstoff. Nicht leicht zu reißen, aber leicht zu reinigen.
  • 【Sicherheitsschutz】Separater Vordersitz mit Rücksitz, verhindert, dass die Haustiere auf dem Rücksitz klettern in den Vordersitz. um die Sicherheit für Fahrer, Passagiere und Haustiere zu gewährleisten.
  • 【Netzdesign】 Das Gitterdesign der Haustiersperre ist atmungsaktiv, belüftet und sichtbar. Sie und Ihr Haustier können sich durch das Netz deutlich sehen. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihr Hund unruhig wird, ohne Sie zu sehen.
  • 【Einfache Installation】Auto-Haustier-Sicherheitsnetz lässt sich mit 2 verstellbaren Bändern und 4 Haken einfach installieren und entfernen. Kann entweder an den Griffen über der Tür oder an den Kopfstützen der Vordersitze befestigt werden.
  • 【Universell verwendbar】Bilden Sie eine Barriere zwischen den Vordersitzen und den Rücksitzen, um eine Ablenkung während der Fahrt zu vermeiden. Abmessungen 115x62 cm Breite,Geeignet für kleine bis mittelgroße Hunde und die meisten Fahrzeuge wie PKW, Transporter, LKW.

Autofahrten mit Hund – Nützliches Zubehör im Überblick

  • Autoschondecke für die Rückbank: Decke aus wasserfestem Kunststoff, schützt gleichzeitig Innenseite der Türen, einfache Montage mit Klick-System, ausgestattet mit Gurtschlitzen, intelligentes Reißverschluss-System ermöglicht Anpassung an Fahrzeug, Preis ca. 70 EUR.
  • Stoßstangenschutz: schützt Lack vor Kratzern beim Einsteigen des Hundes in den Kofferraum, Kunststoffmatte, Befestigung mit Klettstreifen, Preis ca. 8 EUR.
  • Frischluftgitter: wird im Fenster geklemmt und sorgt für optimale Frischluftzirkulation Im PKW. Preis um 10 EUR.
  • Klappbarer Autositz für Kleinhunde in Form einer Tasche mit erhöhten Seiten, Material gepolsterter Kunststoff, Schlitze zum Befestigen der Sicherungsgute, Preis um 50 EUR.