Home / FAQ / Wie kannst Du Deinem Hund Tricks beibringen?

Wie kannst Du Deinem Hund Tricks beibringen?

Der Hund begleitet den Menschen schon seit Jahrtausenden auf seinem Weg durch die Geschichte. Im Lauf der Zeit entstanden so die verschiedensten Züchtungen, jede für einen bestimmten Zweck. Alle haben sie aber eines gemeinsam: sie sind sehr gelehrig.

Manche Rassen lernen zwar schneller als andere, aber beibringen kann man ihnen allen etwas. Und deshalb zeigen wir Dir hier in unserem Artikel einige Tipps, wie Du Deinem Hund ein paar clevere Tricks beibringen kannst und worauf Du dabei achten solltest.

Grundkommandos zuerst

Bevor Du deinem Hund komplexere Tricks lernen kannst, ist es wichtig, dass er auf ausgewählte Grundkommandos reagiert. Sie sind nicht nur für das Gehorchen wichtig, sondern auch als Grundlage für weitere Tricks. Dafür sind diese Kommandos aber auch einfacher zu lernen und damit spätere Tricks funktionieren, müssen diese Grundkommandos sitzen.

Hundetricks

Arbeite spielerisch mit Deinem Hund

Wenn die Grundkommandos richtig sitzen, kann es an weitere Tricks gehen. Nun solltest Du darauf achten, Deinen Vierbeiner nicht gleich zu überfordern.

Daher gilt die Devise: Arbeite spielerisch. Ein erschöpfter Hund lernt nicht und kann sich sogar weigern, oder einfach das Interesse verlieren.

Unser Tipp: Kombiniere spielerisches Lernen mit Belohnungen in Form von Leckerli!

Schwere Tricks kommen später

Dein Hund hat die ersten Tricks gelernt und kann jetzt auf Kommando sitzen? Ein toller Fortschritt, aber nun solltest Du nicht übertreiben. Es wäre unklug, als nächstes gleich ein Kommando zu lernen, dass mehrere einzelne Komponenten erfordert. Also: eines nach dem anderen, bringe Deinem Hund zuerst mehrere leichte Tricks bei. Diese kannst Du dann, wenn er sie richtig beherrscht, zu komplizierteren Tricks kombinieren!
Beispielsweise kannst Du ihm nun beibringen, wie er einen Tennisball aus der Luft schnappen kann.

Halte die Übungen kurz

Wenn Du Deinem Hund neue Sachen beibringen möchtest, dann solltest Du die Übungseinheiten kurz halten. Hund haben nach kurzer Zeit keine Aufmerksamkeit mehr und auch die Kraft lässt nach. Dein Hund wird müde und lustlos, daher solltest Du einen Trick für ungefähr 15 Minuten am Stück trainieren. Danach empfehlen wir, dass Du mindestens ein paar Stunden wartest, bis Du weitermachst. Dann ist der Vierbeiner wieder fit und voll dabei.

Achtung: besonders junge Hunde haben eine sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne. Manchmal haben sie schon nach einer Minute keine Lust mehr, achte deswegen auf Anzeichen von abnehmendem Interesse! 

Lobe Deinen Hund regelmäßig

Wenn Dein vierbeiniger Freund etwas richtig gemacht hat, musst Du ihn unbedingt belohnen oder loben. Anfangs solltest Du das bei jedem richtigen Schritt machen, später wenn er einen ganzen Trick beherrscht. Hier eignen sich kleine Leckerli, die Du ihm gibst. Kuscheln oder Streicheleinheiten sind weniger gut, denn sie unterbrechen die Übungseinheiten und die Konzentration des Hundes.
Unser Tipp: Als Lob kann Deinem Hund alles dienen, was er gerne hat und seine Aufmerksamkeit nicht unterbricht!

Habe Geduld!

Kein Hund kann einen Trick gleich auf Anhieb richtig, es ist alles eine Sache von Wiederholung und Übung. Deswegen brauchst Du vor allem eines: viel Geduld. Selbst wenn Dein Vierbeiner einen Trick gestern perfekt ausgeführt hat, kann es sein, dass er es heute nicht mehr so fertig bringt. Du musst einen Trick sehr oft wiederholen, damit er richtig sitzt!

Kleine, einfache Schritte, die aufeinander aufbauen führen zu einem konsequenten Ergebnis. Dabei kann es auch schon helfen, den Ort des Trainings zu wechseln. So kann sich Dein Hund an neue Situationen gewöhnen, in denen er Kommandos folgen soll.
Lasse Dich auch von Rückschritten nicht entmutigen, diese sind ganz normal!

Unser Fazit

Einem Hund Tricks beizubringen dauert lange und Du brauchst viel Geduld. Jede Übungseinheit solltest Du mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Belohne Deinen Hund und gib ihm ein gutes Gefühl. So bleibt er motiviert und wird früher oder später den Trick perfekt beherrschen. Denke einfach an unsere sechs Tipps und Du und Dein Hund werden ein tolles Team! 

Siehe auch

16 Punkte, die Sie vor dem Kauf eines Hundes unbedingt beachten müssen

Hunde sind treue Wegbegleiter und bringen Freude in den Alltag vieler Menschen. Allerdings ist es …